Anlass und Ziel

Vor etwa zehn Jah­ren hat die Stadt Cott­bus ein Inte­grier­tes Stadt­ent­wick­lungs­kon­zept (INSEK) mit dem Titel „Cott­bus 2020 – mit Ener­gie in die Zukunft“ erar­bei­tet. Auf Basis die­ses Kon­zep­tes konn­te die Stadt unter­schied­li­che För­der- und Unter­stüt­zungs­pro­gram­me des Lan­des Bran­den­burg in Anspruch neh­men sowie eine Rei­he wich­ti­ger Inves­ti­tio­nen ver­wirk­li­chen. Seit­her haben sich vie­le Rah­men­be­din­gun­gen ver­än­dert und neue The­men wie Digi­ta­li­sie­rung, Inte­gra­ti­on und Ener­gie beein­flus­sen zuneh­mend die Stadt- und Wirt­schafts­ent­wick­lung von Cott­bus.

Ent­spre­chend gilt es, das Inte­grier­te Stadt­ent­wick­lungs­kon­zept zu aktua­li­sie­ren und die dar­in for­mu­lier­ten Leit­sät­ze und Zie­le mit Per­spek­ti­ve 2035 neu aus­zu­rich­ten. Ein wich­ti­ger Bau­stein in der Fort­schrei­bung des Inte­grier­ten Stadt­ent­wick­lungs­kon­zep­tes liegt in der Betei­li­gung und Mit­wir­kung der in Cott­bus leben­den Bür­ge­rin­nen und Bür­ger.

Neben drei Stadt­ent­wick­lungs­kon­fe­ren­zen und klei­ne­ren Fach­werk­stät­ten, die zwi­schen Novem­ber 2017 und Juni 2018 statt­fin­den , haben Sie hier die Gele­gen­heit, sich über den INSEK-Pro­zess zu infor­mie­ren und sich online zu betei­li­gen.

Am 30. Novem­ber 2017, 17 – 19.30 Uhr fand die 1. Stadt­ent­wick­lungs­kon­fe­renz  im Stadt­haus Cott­bus statt. Die Ergeb­nis­se dazu wer­den zeit­nah online gestellt.